Die große Tafel im Lenormand

Home/Blog/Die große Tafel im Lenormand

Fast jeder Mensch verspürt den Wunsch, etwas über seine Zukunft zu erfahren. Mit solch einem Wissen würden sich viele Entscheidungen leichter treffen lassen. Aus diesem Grund werden Wahrsager und Hellseher schon seit ewigen Zeiten aufgesucht. Besonders beliebt ist das Kartenlesen.

tafel-lenormandDie wohl berühmteste Kartenlegerin war Marie-Anne Adélaïde Lenormand. Sie übernahm unter anderem auch die Lebensberatung für Kaiserin Josephine und Napoleon. Bereits vor ihrem Tod war Mlle. Lenormand eine echte Legende und es war eine besondere Ehre wenn man bei ihr Karten legen lernen konnte. Darum gaben sich auch nach ihrem Ableben, viele als ihre Schüler aus, obwohl sie es nicht immer waren. Trotzdem war der Siegeszug der Lenormandkarten nicht aufzuhalten. Zu dieser Zeit stand die Spiritualität in allen Bevölkerungskreisen hoch im Kurs. Es war alltäglich, dass Menschen ihre Tageskarte ziehen, das Lenormand Deck um Rat fragen oder sich die Lenormand Kombinationen von anderen erklären lassen. Da sich die Lenormand Bedeutungen erst richtig erschießen lassen, wenn man über das entsprechende Wissen verfügt, gab es bald mehr als eine Lenormandschule, wo interessierten Schülern und Schülerinnen die Lenormand Bedeutungen und das Interpretieren der verschiedenen Kombinationen lernen konnten.

Das Interesse an einer fundierten Lenormand Ausbildung ist bis heute ungebrochen. Wer den Umgang mit den Lenormandkarten lernen will, der findet in unsrer Schule eine authentische Aus- und Fortbildung. Zu so einem Lenormandkurs gehört natürlich auch alles zum Thema Lenormad, was die Geschichte und die Entwicklung rund ums Kartenlegen betrifft. Besonderen Wert wird dabei auf bekannte Kartendecks, wie die Blaue Eule von Mlle. Lenormand gelegt. Das sind die wohl beliebtesten Lenormandkarten überhaupt. Dieses Lenormand Deck hat den Namen die Blaue Eule durch die Rückseite erhalten, auf der eine blaue Eule umgeben von ebenfalls blauen Ornamenten, zu sehen ist. Die Besonderheit bei diesem Deck besteht darin, dass man beim Betrachten diese Lenormand Kombinationen gemeinsam mit einem Skatblatt deuten kann.

Zu einer Lenormand Ausbildung gehört natürlich auch das Legen und Deuten der verschiedensten Kombinationen. Mit nur einer Karte arbeitet man, wenn man die Tageskarte ziehen möchte. Sie verrät, wie der Name schon sagt, etwas über die momentane Lebenssituation des Ratsuchenden. Daneben gibt es noch verschiedene Legesysteme, wie die große Tafel, mit denen man etwas über Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart erfahren kann. Die Art des Legens und die Anordnung der Karten entscheiden über die Interpretation. Spiritualität und Lenormand gehören für eine Kartenlegerin natürlich zusammen. Hellseher und Wahrsager brauchen, neben der Kenntnis der Karten, auch Empathie und Einfühlungsvermögen. Das sollte man bei einem Lenormandkurs ebenfalls üben. Daher ist das Lenormandkarten lernen eine sehr komplexe und umfassende Aufgabe.

Wer Karten legen lernen will und Wert auf fundiertes Wissen legt, weil er sich beispielsweise mit Kartenlegen oder auf dem Gebiet der Lebensberatung selbstständig machen will, der ist an unserer Lenormandschule bestens aufgehoben.