Tageskarte ziehen bei den Lenormandkarten

Home/Blog/Tageskarte ziehen bei den Lenormandkarten

Die Tageskarte bei Mademoiselle Lenormand

 

Wie wird mein Tag? Eine Frage, die sich manchmal morgens stellt, bevor man das Haus verlässt, wenn an diesem Tag ein wichtiger Termin oder ein wichtiges Rendezvous bevorsteht oder vielleicht wenn Mann/Frau nur wissen möchte, wie der Tag so wird.

Beim Beantworten dieser Frage können uns die Lenormandkarten einen wichtigen Hinweis oder sogar eine Warnung geben: Ein kurzes Kartenmischen der 36 Lenormandkarten, während man sich dabei auf seine Frage konzentriert, drei mal abgehoben und erneut zusammengelegt, ein kurzer Moment der Konzentration auf den anstehenden Tag und eine Karte gezogen. Schon ist die Outfitfrage geklärt.

tageskarte

Bei dieser Art der Kartenbefragung ist kein Kartenlegen des großen Kartendecks oder der vielfältigen Legeweisen nötig. Es sind auch keine Kartenkombinationen aus zwei oder drei Karten nötig. Die Antwort auf unsere Frage erschließt sich schnell, und dennoch vielsagend aus nur einer Karte. Geübtere Fragesteller, also solche, die eventuell unsere Ausbildungen, Webinare oder unser Fernstudium besucht haben, können da schon mit der Siebener Kartenkombination auftrumpfen und differenziertere Antworten auf die Tagesfrage erhalten. Mademoiselle Lenormand gibt uns jedoch schon ziemlich präzise und in bildlicher Form die Quintessenz unseres bevorstehenden Tages mithilfe nur einer Karte wieder.

Wenn wundert es da, wenn ich morgens zum Beispiel die Blumenstraußkarte ziehe und abends angenehm überrascht feststelle, dass mir mein Chef eine Gehaltserhöhung gegönnt hat oder ich beim Preissauschreiben den ersten Platz gemacht habe? Oder wenn mir beim Frühstück in den Karten der Reiter erscheint und ich abends eine wichtige Nachricht im Briefkasten vorfinde? Die Karten der Mademoiselle Lenormand lassen jedoch viele Interpretationsmöglichkeiten zu. Der Reiter am Morgen kann auch ganz konkret bedeuten, dass mir heute ein berittener Polizist über den Weg reitet, in den ich mich vergucken werde, oder, dass mir eine Kollegin im Büro den neuesten, das-musst-Du-unbedingt-erfahren Klatsch erzählen wird. Am besten man macht sich morgens eine kleine Notiz zur gezogenen Karte und überprüft abends dann, wieviel Wahrheitsgehalt darin lag. Dabei werden erstaunliche Dinge zu Tage gefördert, die uns die Aussagen der Lenormandkarten und deren vielseitigen Bedeutungsnuancen näher bringen helfen.

Wer seine Fähigkeiten beim Kartenlegen auf spielerische Art und Weise vertiefen will, dem sei auf unser Lenormand Märchenbuch hingewiesen, das sich übrigens auch hervorragend als Geschenk für eine intuitiv begabte Freundin eignet, oder für jemanden, der das Ganze anhand von “praxisnahen” Beispielen kennenlernen möchte. Wenn Sie morgen schon Ihre ersten Versuche starten und die Buchkarte ziehen, wundern Sie sich dann also nicht, wenn Sie dieses Buch ganz unverhofft morgen Abend bereits in Händen halten und diesen wertvollen und unterhaltsamen Ratgeber verschlingen werden.